Monatsarchiv: Juni 2018

Toyota Hilux bleibt bestes Nutzfahrzeug.

Der robuste Pick-up Toyota Hilux wiederholt seinen Vorjahreserfolg im Rahmen der „ETM Awards“ und ist damit eines der besten Nutzfahrzeuge 2018.

 

Köln, den 25.6.2018. Der Toyota Hilux (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,8-6,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 204-178 g/km) hat es schon wieder getan: Der robuste Pick-up wiederholt seinen Vorjahreserfolg im Rahmen der „ETM Awards“ und ist damit eines der besten Nutzfahrzeuge 2018. Mit 34,6 Prozent der Stimmen gewinnt der Hilux klar die Importwertung in seiner Klasse.

Knapp 13.000 Leser der Branchenzeitschriften „lastauto omnibus“, „trans aktuell“ und „Fernfahrer“ sowie des Online-Portals eurotransport.de haben in diesem Jahr an der Wahl teilgenommen, die der EuroTransportMedia-Verlag (ETM) seit 1997 alljährlich veranstaltet. Diesmal konnten sie aus insgesamt 195 Fahrzeugbaureihen die besten Nutzfahrzeuge in 13 Kategorien küren – vom Lieferwagen über den Lkw bis zum Überlandbus und Reisehochdecker.

Für den Toyota Hilux ist die Titelverteidigung in der Importklasse ein ganz besonderes Geschenk zum 50. Geburtstag: Seit 1968 steht das japanische Modell für höchste Zuverlässigkeit, Alltagstauglichkeit und Ladekapazität auf und abseits befestigter Wege. Mit Einzelkabine ist die Pritsche knapp 2,32 Meter lang, die zulässige Anhängelast beträgt 3,5 Tonnen – perfekt für den Lastentransport. Zumal die Anhängerstabilisierungskontrolle dabei eine sichere Fahrt garantiert. Den Vortrieb übernimmt in der mittlerweile achten Modellgeneration ein 2,4-Liter-Diesel mit 110 kW/150 PS, der mit Heck- oder Allradantrieb erhältlich ist.

Abgerundet wird der Toyota Erfolg vom PROACE (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2-5,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 163-133 g/km): Bei den Transportern bis 2,8 Tonnen landet das Raumwunder mit 18,8 Prozent der Stimmen auf dem zweiten Platz in der Importwertung – Gold und Silber für Toyota.

Hybridautos sind umweltschonend, kostensparend und bieten gleichzeitig Fahrspaß und Komfort.

Hybridfahrzeuge werden immer beliebter, denn ihre Umweltfreundlichkeit machen sie für viele Autofahrer attraktiv. Nicht zuletzt auch aufgrund der aktuellen Diskussion rund um den Diesel und ihrer Überschreitung der Grenzwerte für Stickoxide, bekommt der Hybridantrieb eine höhere Bedeutung. Die Luftqualität verschlechtert sich zunehmend und es stellt sich die Frage, ob tatsächlich die Innenstädte in naher Zukunft für bestimmte Fahrzeuge gesperrt werden müssen.

Das spielt der alternativen Hybridtechnologie natürlich in die Karten. Aber weißt du, wie die Technik genau funktioniert und dass sie längst ausgereift ist? Dass ein Auto mit einem Hybridantrieb die gleiche Leistung bietet wie ein Auto, das ausschließlich mit einem Verbrennungsmotor angetrieben wird? Lass auch du dich von den vielen Vorteilen eines Hybridfahrzeuges überzeugen und lerne Fahrzeuge kennen, die den Antrieb der Zukunft mit Effizienz und Fahrvergnügen verbinden.

Das Auto von morgen bereits heute fahren.

 

Wie funktioniert ein Hybridmotor und was macht ihn so besonders? Einfach gesagt: Beim Hybridantrieb werden zwei unterschiedliche Antriebsarten miteinander kombiniert. Also die Verbindung von konventionellem Benzinmotor und Elektroantrieb. Der Elektromotor wird von einer Hochvoltbatterie mit Strom versorgt.

Durch die intelligente Zusammenarbeit der beiden Antriebssysteme ist die Hybridtechnologie überaus sparsam und extrem effizient. Trotz niedrigem Verbrauch und geringen Emissionen bietet ein Hybrid eine beeindruckende Fahrdynamik. Das System wählt dabei stets die optimale Antriebsquelle, so dass der Elektromotor im Stadtverkehr mehr als 50% der Fahrzeit im Einsatz ist.

Benzin- und Elektromotor arbeiten optimal zusammen und sorgen dank dem hohen Drehmoment für ein direktes Ansprechverhalten und eine dynamische Beschleunigung des Autos. Das stufenlose Automatikgetriebe stellt dabei die volle Leistung harmonisch zur Verfügung. Ein Hybrid funktioniert also genauso einfach wie jedes konventionelle Fahrzeug mit Automatikgetriebe: einfach reinsetzen, starten und losfahren.